X

Initiative gegen Kirchen-Privilegien

Mensalgüter Bistum Eisenstadt

Bischof Ägidius ZsifkovicsDiözesanbischof:  Dr. Ägidius J. Zsifkovics
Adresse: St. Rochus-Straße 21, 7000 Eisenstadt
Tel: +43 (0)2682 777
email: office@martinus.at
web: http://www.martinus.at
Zusammenfassend konnten für das Bistum Eisenstadt diese Werte ermittelt werden*:

Bischofshof Eisenstadt 4 Millionen Euro
Forst Buchwald 3,6 Millionen Euro
Zusammen 7,6 Millionen Euro

* Stand 2013: die Angaben sind Mindest-Schätzungen, und unvollständig, weil die Bistümer bisher keine Daten zur Verfügung gestellt haben, obwohl immer wieder von einer Transparenzdatenbank die Rede ist.
Quelle: „Gottes Werk und unser Beitrag – Kirchenfinanzierung in Österreich“ von Carsten Frerk, Christoph Baumgarten, Czernin Verlag, 2012, kirchenfinanzierung.at

Bischofshof Eisenstadt
Im Bischofshof befinden sich die Amtsräume und die Wohnung des Bischofs, die neu konzipierte Kapelle, Repräsentationsräume, die Klausur und die Bürobereiche wie das Ordinariat mit Generalvikar, Moderator und Zeremoniär, die Leitung die Pressestelle und die Bischofsvikariate für die kroatische und die ungarische Volksgruppe. Im Dachgeschoß des Seitentraktes befinden sich Gästezimmer.
2012 wurde er renoviert.  Die veranschlagten Baukosten belaufen sich auf ca. 2,4 Millionen Euro. Bei einer Nutzfläche von 1.950 m2 ergibt sich ein Quadratmeterpreis von ca. 1.100,- Euro (inkl. Außenflächen). Dieser Mischpreis setzt sich aus den erforderlichen Sanierungsmaßnahmen sowie dem Ausbau des Dachgeschoßes zusammen.
Eisenstadt Bischofshof
Durch die gewonnene Nutzfläche im Dachgeschoß (510 m2) konnte zudem eine beträchtliche Wertsteigerung des gesamten Gebäudes erreicht werden. Bei Berücksichtigung der gesamten Errichtungskosten (Baukosten, Einrichtung, Honorare) in Höhe von rd. 3,2 Millionen Euro ergibt sich ein Quadratmeterpreis von ca. 1.650,- Euro.

Fläche und Vermögen: Auch für den Bischöflichen Stuhl Eisenstadt wird ein Grundbesitz genannt, der „Forst Buchwald“, der mit 322 ha Gesamtfläche und einem Forstanteil von 270 ha einen Wert von rund 3,6 Millionen darstellt.